Aktuelle Nachrichten

(Kommentare: 0)

Die Kirche bleibt im Dorf

Forum mit Bischof Dr. Stephan Ackermann zur Synodenumsetzung im ländlichen Raum Informieren

Weiterlesen …

(Kommentare: 0)

Kuchenstand am Stadtfest 2018

Auch in diesem Jahr wird der Förderverein Freunde von St. Martinus am Hermeskeiler Stadtfest vom 07.07.-15.07.2018 den Kuchenstand betreiben.

Weiterlesen …

(Kommentare: 0)

150 Jahre Pfarrkirche St. Martinus

Mit dem Lied „Ein Haus voll Glorie schauet“  begleitet vom Blechbläserensemble Abtei, dem Kirchenchor St. Franziskus und dem Chor TONinTON unter der Leitung von Dekanatskantor Rafael Klar ...

Weiterlesen …

(Kommentare: 0)

Spendenübergabe

1.355 Euro Kommunionkinder-Spende übergeben

Weiterlesen …

(Kommentare: 0)

Atempause für Frauen

Zeit für sich, Austausch mit anderen Frauen - weitere Termine

Weiterlesen …

(Kommentare: 0)

„Beerdigungskultur im Wandel – auch bei uns“

Um diesen Fragen nachzugehen und erste Antwortversuche der Pfarrei vorzustellen und zu diskutieren lädt die Pfarrei St. Franziskus zu einem Informations- und Gesprächsabend in den Johannessaal des Mehrgenerationenhaus in Hermeskeil ein: Freitag, 25. Mai, 19.30 Uhr.

Weiterlesen …

Termine

< Mai 2018 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31      

Besucher Statistik

Besucherzähler
Online:
10
Besucher heute:
115
Besucher gesamt:
465.157
Zugriffe heute:
186
Zugriffe gesamt:
1.248.743
Besucher pro Tag: Ø
200
Zählung seit:
 01.01.2012

Rorate-Messen in der Pfarrei St. Franziskus

22.12.2016 von Rüdiger Glaub-Engelskirchen (Kommentare: 0)

weitere Bilder bitte anklicken

Heute morgen um 07.00 Uhr fand die letzte Rorate-Messe in unserer Pfarrei St. Franziskus Hermeskeil statt.

 

Der Pfarrbezirk Damflos machte den krönenden Abschluss. Es war mir eine Freude miterleben zu dürfen, wie viele Menschen sich zu den Rorate-Messen am frühen Morgen auf den Weg gemacht haben. Heute Morgen waren es annähernd 40 Christen, die zusammen in einer mit Kerzenlicht schimmernden Kirche zur Eucharistie versammelt haben.

 

Die Botschaft des Advents lautet: Wir dürfen uns freuen. Bei all dem Trubel in der  Vorweihnachtszeit ist es wichtig, dass wir das Eigentliche nicht vergessen. Der Grund unserer Freude ist, dass Gott in seinem Sohn Jesus Christus zu uns Menschen auf die Welt kam. 

 

Ein weiterer Grund zur Freude war das sich jeweils anschließende Frühstück. In froher Gemeinschaft dem beginnenden Tag Farbe und Geschmack zu geben. Herrlich. Wenn ich ehrlich bin habe ich diese Momente sehr genossen und möchte im Namen unseres Pastoralteams allen herzlich danken, die dafür gesorgt haben, dass wir gestärkt in den Tag gehen konnten. 

 

Es ist ja nicht selbstverständlich, dass es Menschen gibt, die sich bereits Stunden vor dem Frühstück engagieren, damit es frische Brötchen und warmen Kaffee gab. Danke und vergelts Gott!

 

Eigentlich schade, dass die schöne Adventszeit schon wieder vorbei ist. (RGE)

Zurück

Einen Kommentar schreiben