Aktuelle Nachrichten

(Kommentare: 0)

Kuchenstand am Stadtfest 2019

Förderverein Freunde von St. Martinus

Weiterlesen …

(Kommentare: 0)

Rockandacht in Hermeskeil

Ein Gottesdienst und fetzige Musik, das geht nicht! Oder geht das doch?

Weiterlesen …

(Kommentare: 0)

Geänderte Öffnungszeiten des Pfarrbüros in der Zeit vom 28.06. bis 23.08.2019

Aufgrund der Erkrankung einer Pfarrsekretärin und den bevorstehenden Urlaubszeiten in den Sommerferien, hat das Zentrale Dienstbüro in Hermeskeil reduzierte Öffnungszeiten!

Weiterlesen …

(Kommentare: 0)

Happy Birthday und Adieu

Der 23. Juni 2019 war in der Geschichte der Pfarrei St. Franziskus Hermeskeil ein denkwürdiger Tag.

Weiterlesen …

Termine

< Juni 2019 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
          1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30

Besucher Statistik

Besucherzähler
Online:
9
Besucher heute:
174
Besucher gesamt:
575.506
Zugriffe heute:
267
Zugriffe gesamt:
1.512.012
Besucher pro Tag: Ø
211
Zählung seit:
 01.01.2012

Tag der Versöhnung

14.04.2019 von Rüdiger Glaub-Engelskirchen

weitere Bilder bitte anklicken

Der Tag der Versöhnung ist etwas ganz besonderes gewesen. Die Kommunionskinder haben nämlich gebeichtet. Erst haben sich alle Gruppen im MGH (Mehrgenerationenhaus) getroffen.  Dort wurden die Kinder von Herrn Glaub-Engelskirchen und dem Pastor Herrn Grünebach begrüßt. Dann hat Herr Grünebach erklärt, was bei der Beichte passiert. Während eine Gruppe von Kindern in die Kirche zum Beichten gegangen ist, haben die anderen  in der Zeit Palmzweige auf Stöcke gebunden und mit bunten Bändern verziert.

 

Dann haben wir schöne Lieder mit Herrn Klar gesungen. Danach durften die Kinder mit Wasserfarben Gipsfiguren anmalen. Es gab als Figuren eine Maria mit Jesus im Arm und ein Jesuskreuz.

 

Dann wurde ich mit meiner Gruppe gerufen. Wir waren alle ziemlich aufgeregt. Unsere Gruppe ist geradewegs in die Kirche gegangen. Dort wurden wir freundlich von dem Pastor begrüßt. Dann wurden wir nacheinander aufgerufen, um mit dem Pastor zu sprechen.

 

In der Schule haben wir im Kommunionsunterricht einen Zettel bekommen auf den wir unsere Buße geschrieben haben. Diesen Zettel haben wir dem Pastor gegeben und haben uns darüber unterhalten. Der Pastor hat auch ein Gebet gesagt das wir frei von Sünden sind.

 

Am Ende jedes Gespräches hat der Pastor uns eine Bibelgeschichte erzählt und uns einen goldenen Ring geschenkt.

 

Dann sind wir zurück zum MGH gegangen. Dort gab es leckere Würstchen und Getränke. Dann sind alle raus gegangen und haben die Bußzettel in ein Feuer geworfen und verbrannt. nd jetzt ist dieser schöne Tag auch schon wieder vorbei. Die Kommunionskinder sind also wieder nach Hause gegangen.

 

Ich glaube, dass sich schon alle auf die Kommunion freuen.           

 

Niclas Eiden, Hermeskeil

Zurück